Präsident Rouhani: Wir können Öleinkommen durch Nichtöleinkommen ersetzen

Teheran, 15. Mai, IRNA – Der Präsident der Islamischen Republik Iran verwies auf die Entscheidung der USA, Irans Öl-Exporte auf Null zu reduzieren, sowie auf den psychologischen Druck, und sagte: „Wir können Öleinkommen durch Nichtöleinkommen ersetzen“.

Am Dienstagabend sagte Hassan Rouhani bei einem Treffen mit dem Obersten Führer der Islamischen Republik Iran, dass „Amerikaner mit falschen Berechnungen glaubten, sie könnten die große Nation Irans in wenigen Monaten in die Knie zwingen“.

„Heute geht der Feind der Aggression nach; Am Morgen schicken sie ihre Flotte und am Abend geben sie ihre Telefonnummer. Natürlich haben wir viele Telefonnummern von ihnen; Jeder Zeitpunkt, an dem sie ein Verbrechen gegen die iranische Nation begangen haben, ist ihre eigentliche Telefonnummer“, sagte der Präsident weiter.

Irans Staatschef verwies auf Tyrannei und Aggression von Washington gegenüber der iranischen Nation. „Bereue und gehe wieder auf den richtigen Weg, die Tür steht offen, möge das iranische Volk ihre historische Tyrannei und Verbrechen vergeben.“
Er fuhr fort: „Nach der Verletzung des Atomabkommens durch die USA haben wir unseren Freunden und der Europäischen Union genügend Zeit gelassen, um ihren Verpflichtungen nachzukommen“.

Der Präsident sagte, dass der Iran heute den legalen Weg beschreiten sollten, und dies wurde von der Regierung, dem Obersten Nationalen Sicherheitsrat und den Anweisungen des Obersten Führers eingeleitet. „Dies ist ein Weg, den wir angekündigt und beschritten haben.“

9407**