Ein wertvolles Geburtstagsgeschenk für die berühmte Mathematikerin Maryam Mirzakhani

Iranische Staatsangehörigkeit für Anahita

Teheran, 13. Mai, IRNA – Anahita, die Tochter des iranischen Mathe-Genies Maryam Mirzakhani, erhofft sich, die iranische Staatsangehörigkeit zu erhaltn.

Am Soontag, gleichzeitig mit dem Geburtstag von Mirzani, der als der Internationale Frauentag in Mathematik gefeiert wird, haben iranische Gesetzgeber den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über das Bürgerrecht der Kinder, die von iranischen Müttern geboren wurden, gebilligt.

Diese Maßnahme des iranischen Parlament gilt als großer Durchbruch zum Schutz der Frauenrechte, die von den internationalen Organisationen darunter Human Rights Watch (HRW) begrüßt wird.

International Mathematical Union (IMU) nannte den Geburtstag von „Maryam Mirzakhani“ (12. Mai), den Internationalen Frauentag in Mathematik, auf Vorschlag des Frauenausschusses der iranischen Mathematischen Gesellschaft.

Für Tätigkeit im Bereich „Dynamik und Geometrie von Riemann-Oberflächen und ihren Modulräumen“ wurde Mirzakhani die Fields-Medaille verliehen, die 2014 die renommierteste Auszeichnung in der Mathematik war. Sie wurde sowohl die erste Frau als auch die erste Iranerin, die mit diesem Preis ausgezeichnet wurde .

Sie war am 24. März 2005 mit dem tschechischen Mathematiker Jan Vondrák verheirate. Sie hatten eine Tochter, Anahita.

Am 14. Juli 2017 verstarb Mirzakhani im Alter von 40 Jahren in Kalifornien an Brustkrebs.

Sie hatte sich immer gewünscht, dass ihre Tochter iranishe Staatsagehörigkeit bekommt, um ihre Verbindung mit ihren iranischen Vorfahrern aufrechtzuhalten.

9407**



برچسب ها

اقتصاد

s

s