Rotavirus- und Pneumokokken-Impfstoffe made in Iran

Teheran, 12. Juni, IRNA – Dem Gesundheitsministerium zufolge werden zwei Impfstoffe Rotavirus und Pneumokokken im laufenden Jahr im Iran hergestellt.

Der Leiter des Büros für Immunisierung und durch Impfung vermeidbaren Krankheiten im Gesundheitsministerium Mohsen Zahraei sagte IRNA, dass Gesundheitsministerium in Zusammenarbeit mit Pastor-Institut im laufenden Jahr zwei Impfstoffe Rotavirus und Pneumokokken für die Iraner bereitstellen werde.

Ihm Zufolge hat dieses Projekt ein Budget von 100 Millionen US-Dollar.

Pneumokokken sind Bakterien, die schwere Erkrankungen wie Lungenentzündung, Blutvergiftung oder Hirnhautentzündung verursachen können. Impfstoffe für diese Krankheit konnte bei immungeschwächten Patienten einen Schutz gegen Infektionskrankheiten aufbauen.
Der Rotavirus gilt als häufigster Krankheitserreger für virusbedingten Durchfall.

9407**