Iran und Indien stärken strategische Partnerschaft

Teheran, 10. Juni, IRNA - Bei einem Treffen mit dem indischen Premierminister Narendra Modi betonte Irans Präsident Hassan Rouhani am Sonntag, dass die Islamische Republik Iran die Entwicklung und Vertiefung der integrativen Beziehungen zu Indien als Freundschaftsland in der Region begrüßt und bereit ist, strategisch mit diesem Land zusammenzuarbeiten.

Bei dem Treffen, das am Rande des SCO-Gipfels in China stattfand, begrüßte Hassan Rouhani die geäußerte Zufriedenheit über die wachsenden Beziehungen zwischen Teheran und Neu-Delhi und begrüßte die aktive Beteiligung Indiens am Entwicklungsprojekt von Chabahar. „Der Hafen von Chabahar, als die Brücke zwischen Indien und Afghanistan und Zentralasien mit Osteuropa, kann die historischen und kommerziellen Beziehungen zwischen den beiden Ländern und der Region mehr denn je stärken.“

Er verwies auf die Bedeutung der Rolle der Bankenkooperation bei der Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen und betonte, dass die Umsetzung der jüngsten Abkommen zwischen den beiden Ländern in Neu-Delhi beschleunigt werden sollte und beschrieb die Umsetzung dieser Pläne als einen Schritt zur weiteren Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

Der indische Premierminister Narendra Modi verwies auf den schnellen Prozess der Entwicklung der Beziehungen zwischen Teheran und Neu-Delhi und sagte, dass sein Land entschlossen sei, inklusive Beziehungen mit dem Iran zu entwickeln.

Der indische Premierminister hob auch die Bedeutung und den besonderen Status des Hafens von Chabahar für die Entwicklung der regionalen Zusammenarbeit hervor.

9407**