Leser empfehlen

Weitere Schlagzeilen

Schlagzeilen

Lut Wüste

Lut Wüste

Die Lut Wüste ist mit ca. 166.000 km² größte Wüste im Iran. Es liegt in der Provinz Kerman. Mit einer 2005 gemessenen Oberflächentemperaturen von bis zu 70,7 °C im Sommer gilt die Wüste als heißester Ort der Erde.

Lut Wüste

Lut Wüste

Die Lut Wüste ist mit ca. 166.000 km² größte Wüste im Iran. Es liegt in der Provinz Kerman. Mit einer 2005 gemessenen Oberflächentemperaturen von bis zu 70,7 °C im Sommer gilt die Wüste als heißester Ort der Erde.

Hommage an die Beziehung zwischen Mensch und Natur

Hommage an die Beziehung zwischen Mensch und Natur

Eine traditionelle Zeremonie in Mahallat, in der Provinz Markazi, würdigt die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Normalerweise findet es in Frühling satt und hat mit Landwirtschaft und Bewässerungszeit zu tun. Iraner danken dadurch Wassergöttin.

Hommage an die Beziehung zwischen Mensch und Natur

Hommage an die Beziehung zwischen Mensch und Natur

Eine traditionelle Zeremonie in Mahallat, in der Provinz Markazi, würdigt die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Normalerweise findet es in Frühling satt und hat mit Landwirtschaft und Bewässerungszeit zu tun. Iraner danken dadurch Wassergöttin.

Internationale Fadjr-Taekwondo-Wettbewerbe in Alborz

Internationale Fadjr-Taekwondo-Wettbewerbe in Alborz

Karaj, 21. April, IRNA - Die 29. Fadjr-Taekwondo-Wettbewerbe begannen am Samstag mit der Teilnahme von 187 Taekwondo-Kämpfern in der Provinz Alborz.

WHO: Der größte Teil des Senfgases wurde gegen den Iran eingesetzt

Auferlegter Krieg gegen Iran

WHO: Der größte Teil des Senfgases wurde gegen den Iran eingesetzt

Teheran, 20. April, IRNA - Der größte Teil des Senfgases wurde während des Irakkriegs unter Leitung von Saddam gegen den Iran eingesetzt (1980-88), teilte ein Berater der Weltgesundheitsorganisation für Toxikologie mit.

Araghchi unterstreicht Erweiterung der Iran-Norwegen-Beziehungen

Araghchi unterstreicht Erweiterung der Iran-Norwegen-Beziehungen

Teheran, 21. April, IRNA - Der stellvertretende Außenminister Seyyed Abbas Araghchi unterstrich die Notwendigkeit der Bildung gemeinsamer Ausschüsse mit Norwegen zur Förderung der bilateralen Beziehungen.

Iran droht mit Beschleunigung des Atomprogramms

Iran droht mit Beschleunigung des Atomprogramms

New York, 21. April, IRNA – Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif sagte, dass das Land bereit sei, Ausbau des Nuklearprogramms zu beschleunigen, falls die USA aus dem internationalen Atomabkommen zwischen Teheran und G 5+1 aussteigen sollten.

Iran hält sich nicht unter allen Umständen an Atomabkommen

Vizeaußenminister:

Iran hält sich nicht unter allen Umständen an Atomabkommen

Teheran, 20. April, IRNA - Der stellvertretende Außenminister des Iran Seyyed Abbas Araghchi sagte der norwegischen Außenministerin Ine Marie Eriksen Søreide, dass der Iran nicht unter allen Umständen dem Nuklearabkommen verpflichtet bleiben würde.

USA werden es bereuen, den iranischen Nuklearvertrag zu beenden

Außenminister Zarif:

USA werden es bereuen, den iranischen Nuklearvertrag zu beenden

Teheran, 20. April, IRNA - Der iranische Außenminister Javad Zarif sagt, dass Teheran eine Vielzahl von Optionen vorrätig hat, die die Vereinigten Staaten bedauern lassen werden, den iranischen Nuklearvertrag von 2015 zu verlassen.

Wirtschaft

Teheran-Wien-Beziehungen entwickeln sich weiterhin positiv

Teheran-Wien-Beziehungen entwickeln sich weiterhin positiv

Wien, 21. April, IRNA - Die iranisch-österreichischen Wirtschaftsbeziehungen entwickeln sich im Rahmen der unterschiedlichen Sitzungen und Zusammenarbeiten in verschiedenen Bereichen weiterhin positiv.

Tschechische Republik und Iran wollen alte Wirtschaftsabkommen wieder beleben

Tschechische Republik und Iran wollen alte Wirtschaftsabkommen wieder beleben

Hamedan, 18. April, IRNA – Iran und Tschechische Republik plädieren für einen neuen Anlauf in den Verhandlungen über die bisher abgeschlossenen Wirtschaftsabkommen.

Iranischer Öltanker erobert die Hälfte der Weltmärkte

Iranischer Öltanker erobert die Hälfte der Weltmärkte

Teheran, 11. April, IRNA - Irans Anteil an der Weltschifffahrt hat dramatisch zugenommen, und iranischer Öltanker erobert einem iranischen Beamten zufolge die Hälfte der Weltmärkte.

Irans Außenminister: Teheran begrüßt brasilianische Unternehmen

Irans Außenminister: Teheran begrüßt brasilianische Unternehmen

Teheran, 11. April, IRNA - Irans Außenminister Mohammad Javad Zarif sagte am Dienstag, der Iran begrüße den Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Brasilien durch gemeinsamen Investitionen und neue Technologieprojekten.

Zarifs Wirtschaftsdiplomatie

Iranisch-brasilische Beziehungen

Zarifs Wirtschaftsdiplomatie

Teheran, 10. April, IRNA – Mit dem Ziel der Förderung der bilateralen Beziehungen, besonders im Wirtschaftsbereich, zwischen dem Iran und Brasilien wird der Außenminister Mohammad Javad Zarif an einer gemeinsamen Wirtschaftssitzung in diesem lateinamerikanischen Land teilnehmen.

Kunst & Kultur

Iranische Wissenschaftlerin entwirft ein Rehabilitationsgerät für Kinder mit Autismus

Iranische Wissenschaftlerin entwirft ein Rehabilitationsgerät für Kinder mit Autismus

Teheran, 17. April, IRNA - Zum ersten Mal in der Welt gelang es der iranischen Wissenschaftlerin Arezu Faghihi, ein Gerät zu entwickeln, das die fünf Sinne der Menschen integriert und sehr nützlich für autistische Kinder ist.

Bildungsministerium: Mehr als 293.000 afghanische Studenten studieren im Iran

Bildungsministerium: Mehr als 293.000 afghanische Studenten studieren im Iran

Teheran, 17. April, IRNA - Der stellvertretende Bildungsminister Rezvan Hakimzadeh sagte am Montag, dass insgesamt 293.366 afghanische Kinder im Iran in die Grundschule gehen.

57 OIC-Länder nehmen an KANS-Wissenschaftswettbewerben teil

57 OIC-Länder nehmen an KANS-Wissenschaftswettbewerben teil

Teheran, 15. April, IRNA - Der Exekutivsekretär der KANS-Gruppe teilte mit, dass Experten und Forscher aus 57 Mitgliedsländern der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) an den KANS-Studentenwettbewerben teilnehmen werden.

Xinhua fordert mehr Kooperation mit IRNA

Xinhua fordert mehr Kooperation mit IRNA

Peking, 13. April, IRNA - Der Leiter der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua forderte eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Islamischen Republik Nachrichtenagentur (IRNA).

Asiatische Medien sollen von der westlichen Beherrschung befreit warden

IRNA-Chef:

Asiatische Medien sollen von der westlichen Beherrschung befreit warden

Peking, 13. April, IRNA - Der Generaldirektor der Nachrichtenagentur der Islamischen Republik (IRNA) betonte am Donnerstag, wie wichtig es sei, die asiatischen Mendien von der Beherrschung der Westländer befreit zu werden.

Internationale Fadjr-Taekwondo-Wettbewerbe in Alborz

Internationale Fadjr-Taekwondo-Wettbewerbe in Alborz

Karaj, 21. April, IRNA - Die 29. Fadjr-Taekwondo-Wettbewerbe begannen am Samstag mit der Teilnahme von 187 Taekwondo-Kämpfern in der Provinz Alborz.

Diskuswerfer Hadadi gewinnt Gold in Chula Vista

Diskuswerfer Hadadi gewinnt Gold in Chula Vista

Teheran, 14. April, IRNA - Der iranische Diskuswerfer Ehsan Hadadi gewann eine Goldmedaille bei USSD-Wettbewerben in Chula Vista, Saint Diego.

2018 World Taekwondo Junior Championships: Iran ist Weltmeister

2018 World Taekwondo Junior Championships: Iran ist Weltmeister

Teheran, 14. April, IRNA – Irans Nationalmannschaft für Taekwondo konnte mit sieben Gold- und zwei Bronzemedaillen den ersten Platz bei den 12. Junioren-Weltmeisterschaften im Kampfsport Taekwondo belegen.

20th Dubai Open Chess Tournament 2018: Dritter Platz für Iran

20th Dubai Open Chess Tournament 2018: Dritter Platz für Iran

Teheran, 7. April, IRNA - Der iranische Schachspieler Mohammad Amin Tabatabaei belegte beim 20. Wettbewerben für Schachspielen „Dubai Open Chess Tournament“ den dritten Platz.

Silbermedaille für Iran bei den Tiflis Grand Prix Wettbewerben 2018

Silbermedaille für Iran bei den Tiflis Grand Prix Wettbewerben 2018

Teheran, 2. April, IRNA – Der iranische Judoka Javad Mahjoub gewann beim Tiflis Grand Prix 2018 eine Silbermedaille für das nationale Judo-Team des Iran, das aus sechs Athleten bestand.

Exklusiv

Iran verspricht volle Unterstützung für die territoriale Integrität Syriens

Iran verspricht volle Unterstützung für die territoriale Integrität Syriens

Damaskus, 10. April, IRNA - „Iran verteidigt die territoriale Integrität von Syrien und die souveräne Regierung dieses Landes“, sagte der hochrangige Berater des iranischen Obersten Führers Ali Akbar Velayati am Dienstag.

US-Austritt aus Atomabkommen lässt Iran freie Hand in seinen nuklearen Aktivitäten

Iranischer Diplomat:

US-Austritt aus Atomabkommen lässt Iran freie Hand in seinen nuklearen Aktivitäten

Teheran, 8. April, IRNA – „Wenn die USA den Nuklearvertrag mit dem Iran kippen, wird Teheran keinen Grund mehr sehen, sich weiterhin an seinen selbst auferlegten Beschränkungen für nukleare Aktivitäten zu halten“, sagte ein hochrangiger iranischer Diplomat am Sonntag.

Iran ist völlig bereit für einen möglichen Austritt der USA aus dem Atomdeal

Iran ist völlig bereit für einen möglichen Austritt der USA aus dem Atomdeal

Teheran, 8. April, IRNA – „Da in den Entscheidungen von US-Präsident Donald Trump und seinen Assistenten bezüglich des iranischen Atomprogramms keine Spur von Weisheit zu finden ist, hat der Iran alle notwendigen Überlegungen berücksichtigt“, sagte ein iranischer Analyst für internationale Beziehungen.

Der österreichische Botschafter betont die weitere Zusammenarbeit mit Iran

In Reaktion auf Gerüchte über Beziehungen zwischen Iran und Oberbank

Der österreichische Botschafter betont die weitere Zusammenarbeit mit Iran

Wien, 1. April, IRNA - Der österreichische Botschafter im Iran Stefan Scholz hat am Sonntag Medienberichte zurückgewiesen, dass Oberbank seines Landes Projekte im Iran zurückgestellt habe und betont, dass Wien eine weitere Zusammenarbeit mit Teheran anstrebe.

Im Gegensatz zu den USA führt Iran einen ehrlichen Anti-Terror-Kampf

Russischer Experte:

Im Gegensatz zu den USA führt Iran einen ehrlichen Anti-Terror-Kampf

Moskau, 28. März, IRNA – „Im Gegensatz zu den USA und ihren Verbündeten führt der Iran einen ehrlichen Kampf gegen Terrorismus. Teherans Vorgehen werde die Sicherheit im Nahen Osten stärken“, sagte ein russischer Experte am Mittwoch.

Aktuelle Nachrichten

Lut Wüste

Lut Wüste

Die Lut Wüste ist mit ca. 166.000 km² größte Wüste im Iran. Es liegt in der Provinz Kerman. Mit einer 2005 gemessenen Oberflächentemperaturen von bis zu 70,7 °C im Sommer gilt die Wüste als heißester Ort der Erde.

Lut Wüste

Lut Wüste

Die Lut Wüste ist mit ca. 166.000 km² größte Wüste im Iran. Es liegt in der Provinz Kerman. Mit einer 2005 gemessenen Oberflächentemperaturen von bis zu 70,7 °C im Sommer gilt die Wüste als heißester Ort der Erde.

Hommage an die Beziehung zwischen Mensch und Natur

Hommage an die Beziehung zwischen Mensch und Natur

Eine traditionelle Zeremonie in Mahallat, in der Provinz Markazi, würdigt die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Normalerweise findet es in Frühling satt und hat mit Landwirtschaft und Bewässerungszeit zu tun. Iraner danken dadurch Wassergöttin.

Hommage an die Beziehung zwischen Mensch und Natur

Hommage an die Beziehung zwischen Mensch und Natur

Eine traditionelle Zeremonie in Mahallat, in der Provinz Markazi, würdigt die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Normalerweise findet es in Frühling satt und hat mit Landwirtschaft und Bewässerungszeit zu tun. Iraner danken dadurch Wassergöttin.

Internationale Fadjr-Taekwondo-Wettbewerbe in Alborz

Internationale Fadjr-Taekwondo-Wettbewerbe in Alborz

Karaj, 21. April, IRNA - Die 29. Fadjr-Taekwondo-Wettbewerbe begannen am Samstag mit der Teilnahme von 187 Taekwondo-Kämpfern in der Provinz Alborz.

WHO: Der größte Teil des Senfgases wurde gegen den Iran eingesetzt

Auferlegter Krieg gegen Iran

WHO: Der größte Teil des Senfgases wurde gegen den Iran eingesetzt

Teheran, 20. April, IRNA - Der größte Teil des Senfgases wurde während des Irakkriegs unter Leitung von Saddam gegen den Iran eingesetzt (1980-88), teilte ein Berater der Weltgesundheitsorganisation für Toxikologie mit.

Araghchi unterstreicht Erweiterung der Iran-Norwegen-Beziehungen

Araghchi unterstreicht Erweiterung der Iran-Norwegen-Beziehungen

Teheran, 21. April, IRNA - Der stellvertretende Außenminister Seyyed Abbas Araghchi unterstrich die Notwendigkeit der Bildung gemeinsamer Ausschüsse mit Norwegen zur Förderung der bilateralen Beziehungen.

Teheran-Wien-Beziehungen entwickeln sich weiterhin positiv

Teheran-Wien-Beziehungen entwickeln sich weiterhin positiv

Wien, 21. April, IRNA - Die iranisch-österreichischen Wirtschaftsbeziehungen entwickeln sich im Rahmen der unterschiedlichen Sitzungen und Zusammenarbeiten in verschiedenen Bereichen weiterhin positiv.

Iran droht mit Beschleunigung des Atomprogramms

Iran droht mit Beschleunigung des Atomprogramms

New York, 21. April, IRNA – Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif sagte, dass das Land bereit sei, Ausbau des Nuklearprogramms zu beschleunigen, falls die USA aus dem internationalen Atomabkommen zwischen Teheran und G 5+1 aussteigen sollten.

Iran hält sich nicht unter allen Umständen an Atomabkommen

Vizeaußenminister:

Iran hält sich nicht unter allen Umständen an Atomabkommen

Teheran, 20. April, IRNA - Der stellvertretende Außenminister des Iran Seyyed Abbas Araghchi sagte der norwegischen Außenministerin Ine Marie Eriksen Søreide, dass der Iran nicht unter allen Umständen dem Nuklearabkommen verpflichtet bleiben würde.

Putin: Angriff der westlichen Koalition auf Syrien ist Akt der Aggression

Putin: Angriff der westlichen Koalition auf Syrien ist Akt der Aggression

Teheran, 14. April, IRNA/Sputnik - Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Samstag den jüngsten Militärschlag der westlichen Koalition gegen Syrien aufs Schärfste verurteilt. Washington ermunterte mit seinen Handlungen faktisch die Terroristen, betonte er.

Grußwort von Bundespräsident Steinmeier zum Nouruz-Fest 2018

Grußwort von Bundespräsident Steinmeier zum Nouruz-Fest 2018

Teheran, 21. März, IRNA - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum Nouruz-Fest eine Grußbotschaft versandt.

Krisen vermeiden: Strukturierter Dialog mit Iran

Krisen vermeiden: Strukturierter Dialog mit Iran

Teheran, 25. Februar, IRNA - Am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz fand auf deutsche Initiative hin ein neues Dialogformat mit Iran zu regionalen Themen statt.

Atomabkommen im Fokus

Gespräche EU und Iran

Atomabkommen im Fokus

Teheran, 10. Januar, IRNA - Bei den anstehenden Gesprächen zwischen drei europäischen Außenministern und Vertretern der iranischen Regierung wird es vor allem um den Erhalt des sogenannten 'Iran Deal' gehen - das Atomabkommen, das zurzeit von den USA in Frage gestellt wird.

Standpunkt

Charshanbe Suri ist nicht einfach nur „übers Feuer Springen“

Charshanbe Suri ist nicht einfach nur „übers Feuer Springen“

Teheran, 13. März, IRNA - Der Frühling kommt und die Iraner bereiten sich auf den Frühling vor. Charshanbe Suri (Fröhlicher Mittwoch) ist eine traditionelle Zeremonie im Iran, den alle Iraner feiern.

Eine Lösung für den Jemen

Von Seyed Hossein Mousavian

Eine Lösung für den Jemen

Teheran, 26. Februar, IRNA - Der saudische Krieg im Jemen hat das Land ins Elend gestürzt. Er hat Tausende von Zivilisten getötet, Millionen Menschen vertrieben und eine verheerende Choleraepidemie ausgelöst. Mit der Verschärfung der saudischen Blockade breitet sich zudem eine Hungersnot aus. Die Vereinten Nationen sprechen daher davon, dass sich der Jemen einer „Apokalypse“ nähere und dass „die schlimmste humanitäre Krise der Welt seit 50 Jahren“ drohe.

Internationale Persönlichkeiten würdigen Islamische Revolution im Iran

Internationale Persönlichkeiten würdigen Islamische Revolution im Iran

Teheran, 11. Februar, IRNA – Die internationalen Persönlichkeiten gratulierten den Iranern zum 39. Jahrestag der Islamischen Revolution und lobten die positive Rolle der Islamischen Revolution bei den weltweiten Entwicklungen.

Trumps Drucktaktik gegenüber Iran führt zu keinem Ergebnis

Von: Seyed Hossein Mousavian und Sina Toossi

Trumps Drucktaktik gegenüber Iran führt zu keinem Ergebnis

Teheran, 10. Februar, IRNA – Dass Trump den Druck auf Iran ausübe, werde kein Ergebnis haben. In einem Essay in der Fachzeitschrift 'The National Interest' erklärten Mossawian und Toossi das.